Freitag, 22. November 2019
Notruf: 112

90. Jahre Musikzug | Gelungenes Fest

fmz foto1

Am vergangenen Sonntag feierte der Feuermusikzug Kalefeld das 90jährige Bestehen mit einem gelungenen Fest.

Die Feuerwehrmusikzüge Lutterhausen, Fredelsloh, Höckelheim, Altgandersheim sowie das Postorchester Göttingen sorgten für die Umrahmung auf dem Schulhof. Für jeden Gast-Musikzug gab es zum Dank ein Geschenk. Die Feuerwehrhüpfburg mit Rutsche war der Renner bei den jüngsten Gästen. Frisch gegrilltes gab es von der Fleischerei Julian Haase aus Greene. Frisch gezapfte und alkoholfreie Getränke wurden natürlich ebenfalls angeboten.
Um 14 Uhr dann der offizielle Festakt in der gutbesuchten Aula der Auetalschule. Der Feuerwehrmusikzug Kalefeld leitete den Festakt mit musikalischen Weisen ein. Musikzugführer Dietmar Kruse führte durch den Festakt. Mit einem Abriss durch besondere Passagen der Musikzug-Chronik zeigte der Musikzugführer auf, mit wieviel Ehrgeiz und Willenskraft der Musikzug entstanden ist und nach dem Krieg wiederbelegt wurde und auch heute noch gemanaged wird.

Grußworte der Gäste

Der Bürgermeister der Gemeinde Kalefeld Jens Meyer zitierte die Worte des verteilten Flyers „Euer Musikzug feiert seinen 90. und Ihr seid herzlich eingeladen!“. In Anlehnung an diesen Aufruf gratulierte Meyer „seinem Musikzug“ zu diesem Jubiläum und lobte die musikalische Qualität. Er huldigte den Musikzugführer Dietmar Kruse, welcher seit über 30 Jahren als Musikzugführer den „Laden zusammenhält“. Ortsbürgermeister Klaus Oppermann, Gemeindebrandmeister Karsten Müller und Abschnittsbrandmeister Carsten Winkler reihten sich in die Reihe der Grußworte mit ein. Sie alle betonten, dass sie froh seien, für Veranstaltungen und feierliche Ereignisse auf Orts- und Gemeindeebene sowie auch im Bereich der Feuerwehr auf den Musikzug zurückgreifen zu können und dieser auch, wenn möglich, immer bereit sei.

Ehrungen und Beförderungen

Durch die Mitgliedschaft der Feuerwehr im Bundesverband der Musikzüge konnten viele Mitglieder des Musikzuges geehrt werden. Für fünf Jahre Mitgliedschaft wurde Maike Pförtner, für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Melissa Blumenhagen, Florian Beulke, Rosi Schreiber, Maik Swiridow sowie Tobias und David Kruse mit der mit der Bronzenadel, für 20 Jahre wurde Bianca Swiridow mit der silbernen Nadel, für 30 Jahre wurden Raymund Heidtmann, Stefan Milschewski, Uwe Halbes, Rüdiger Blumenhaben und Jens Kruse mit der goldenen Nadel, für 40 Jahre Alexander Jörn, Theodor Nolte, Michael Kruse und für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Rolf Krauel, Wieland Jörn und Dietmar Kruse mit der goldenen Nadel mit Diamanten geehrt. Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft wurde Richard Blumenhagen mit einer goldenen Nadel geehrt. Weiterhin wurde dem Stabführer Michael Kruse für seine 15jährige Tätigkeit als Dirigent die silberne Dirigentennadel verliehen.

Es wurden auch Beförderungen durchgeführt. Zum Oberfeuerwehrmusiker wurde David Kruse und zu Oberfeuerwehrmusikerinnen Tizia Hamann, Rosemarie Schreiber und Leonie Hüter, zum Hauptfeuerwehrmusiker Tobias Kruse und zur Hauptfeuerwehrmusikerin Maike Pförtner, zum Registerführer wurde Raymund Heidtmann befördert.
Im Anschluss an die Feststunde wurde das Kuchenbuffett eröffnet, welches sehr gut angenommen und restlos verzehrt wurde.

Statt dem Verlesen einer Chronik wurde in der Aula eine bebilderte Chronik ausgestellt. Auch für so manchen Musiker ein interassanter Sprung in die Vergangenheit.

Den Abschluss der Jubiläumsveranstaltung bildeten die Auetaler Musikanten bis 18 Uhr. Viel Zeit für Zugaben blieb leider nicht, da noch am selben Abend die Zelte, Tische und Bänke abgebaut, die Aula wieder geräumt werden musste, da am nächsten Tag wieder Unterricht stattfand.

Alles in allem ein gelungenes Fest mit vielen zufriedenen Besuchern.

 

  • foto1_1
  • foto2
  • foto2_2
  • foto3
  • foto4
  • foto4_1
  • foto4_2
  • foto9
  • foto9_1

Drucken E-Mail

Kreisfeuerwehrverband Northeim

Freiwillige Feuerwehr Kalefeld

Gemeinde Kalefeld