Dienstag, 19. Juni 2018
Notruf: 112
 

eiko_icon eiko_list_icon Warnsignal eines leeren Rauchmelders sorgt für einen Einsatz von ca. 30 Feuerwehr Kräften

Brand Mittel
Brandeinsatz
Zugriffe 46
Einsatzort Details

Neustadt
Datum 11.10.2017
Alarmierungszeit 02:22 Uhr
Einsatzende 03:15 Uhr
Einsatzdauer 53 Min.
Alarmierungsart DME
Mannschaftsstärke 30
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Kalefeld
Feuerwehr Echte
  • MTW
  • LF 10
  • TLF 8
Feuerwehr Eboldshausen
  • TSF
Fahrzeugaufgebot   MTW  LF 10/6  TLF 8/18  MTW  LF 10  TLF 8  TSF
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Einsatz in Kalefeld per Alarmierung um ca. 2:23 Uhr.

Warnsignal eines leeren Rauchmelders sorgt für den Einsatz von ca. 30 Feuerwehr-Einsatzkräften.

Wenn Fußgänger durch die Dorfstrassen gehen und aus Wohnhäusern ein wiederkehrendes "Piepen" vernehmen, sollte genauer hingehört werden, ob es sich um den Warnton eines Rauchmelders handelt.

So am heutigen Mittwoch Morgen in Kalefeld geschehen. Dort hat ein Anwohner auf dem Fussweg zum nahegelegenen Arbeitsplatz vor einem Wohnhaus einen piependen Warnton bemerkt. Nachdem dieser die Anwohner im Haus nicht erreichen konnte, hatte er richtigerweise die Feuerwehr alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte aus Kalefeld, Eboldshausen und Echte sowie der Polizei stellte sich schnell heraus, dass sich die Anwohner zur Alarmzeit nicht vor Ort befanden.

Nach Erkundung der Lage stand fest: Da ist eine Batterie in einem Rauchmelder leer. Deshalb der piepende Warnton, welcher außen zu hören war.

Um ca. 3:15 Uhr war der Einsatz beendet.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Kreisfeuerwehrverband Northeim

Freiwillige Feuerwehr Kalefeld

Gemeinde Kalefeld